Google Conversion Room Blog Tipps zum Tracking und Verbessern von Conversions im Netz

Mobile Webseiten optimieren - Teil 1: Inhalte priorisieren

Montag, 2. Mai 2011 | 16:09

Labels:

Laut dem Marktforschungsunternehmen International Data Corporation (IDC), wuchs der westeuropäischen Handy-Markt um 7,5% gegenüber dem Vorjahr auf 50,7 Millionen Geräte im dritten Quartal 2010. Die Verbreitung von Smartphones stieg auf 19 Millionen Geräte, 109% mehr als im dritten Quartal des Vorjahres. Damit repräsentieren Smartphones mittlerweile 37% des gesamten Marktes. Mehr und mehr Anwender wechseln zu mobilen Geräten, die einen vollständigen Internetzugang bieten. Es wird damit immer wichtiger, dass mobile optimierte Webseiten gebaut werden, um diesem wachsenden Markt gerecht zu werden.

Dies ist der erste Beitrag in einer Reihe, die auf die Optimierung von mobilen Webseiten hinsichtlich Conversions eingeht. In diesem Beitrag ist die Priorisierung von Inhalten der Schwerpunkt. Diese Priorisierung hilft dabei, mobile Webseiten schnell und einfach bedienen zu können.

Zusammengefasst: Mobile Webseiten-Inhalte müssen für Multi-Tasking-Nutzer priorisiert werden, die ständig unterwegs sind. Alles was dabei hilft, einen Benutzer schnell und einfach konvertieren zu lassen, sollte in Betracht gezogen werden.

Um zu verstehen, wie Inhalte von Webseiten auf mobilen Geräten priorisiert werden müssen, sollte man zuerst darüber nachdenken, wie diese Geräte verwendet werden. Ein Schlüssel dazu liegt schon im Namen - mobil. Benutzer von mobilen Geräten sind unterwegs. Sie haben es meistens eilig, haben wenig Zeit, sich etwas anzuschauen, und gehen online, wenn sie gerade die Zeit dazu haben.


Mobile Nutzer sind aufgabenorientiert
Mobile Nutzer möchten einen schnellen Zugang zu Informationen und Dienstleistungen - die Conversions für eine mobile Webseite sollten daher schnell (und von unterwegs aus) abgeschlossen werden können. Bei der Wahl von Content für mobile Seiten sollte man sich auf Features konzentrieren, die lokal, mobil und leicht durchzuführen sind. Schauen Sie sich in Ihren Web Analytics Daten das Verhalten von mobilen Nutzern an, um herauszufinden, welche Funktionen sie am meisten nutzen. Sie verschaffen sich damit eine Idee davon, was mobile Nutzer auf Ihrer Seite machen wollen.

Mobile Anwender suchen schnelle Antworten
Schnell und bequem etwas kaufen zu können ist wichtig - und lange Ladezeiten werden dabei nicht akzeptiert. Wenn es lange dauert, eine mobile Webseite zu laden, wird die Aufmerksamkeit von mobilen Nutzern schnell sinken. Mobil optimierte Webseiten lassen überflüssige Inhalte weg, ebenso wie die meisten Werbeflächen, Videos und Bilder, die für eine Conversion nicht absolut notwendig sind. Durch Priorisierung von Inhalten ist eine schnelle mobile Webseite absolut machbar. Um herauszufinden, wie gut die Geschwindigkeit Ihrer Webseite für mobile Geräte optimiert ist, können Sie das kostenlose Google Tool Page Speed nutzen (‘Analyze Mobile performance’ auswählen im Dropdown-Menü).

Mobile Nutzer nutzen Suchfunktionen
Mit mobilen Geräten gibt es wenig Raum für Navigationsleisten und Dropdown-Menüs. Mobile Nutzer haben es oft eilig und suchen, anstatt zu navigieren. Das Suchfeld sollte am besten groß und im oberen Bereich der Seite platziert sein.

Mobile Nutzer scrollen durch Inhalte
Nutzer scannen Inhalte auf mobilen Seiten, und scrollen mit den Fingern von oben nach unten auf der Suche nach Informationen. Scrolling wird zu einer Konvention des Handys. Wenn Ihr Webseiten-Layout offensichtlich dieser Konvention folgt, werden Nutzer intuitiv beginnen zu scrollen. Wie bei einer Desktop-Webseite priorisieren Sie Ihre Inhalte so, dass die wichtigsten Inhalte zuerst gezeigt werden. Es ist eine gute Idee, wichtige Informationen oder call-to-actions auch noch einmal ganz unten am Seitenende zu zeigen, besonders wenn die Seite sehr lang ist. Viele mobile Nutzer scrollen weit bis zum Ende einer Seite, wenn sie ganz oben nicht finden, was sie suchen.

Mobile Benutzer sind online und offline
Wenn Sie ein stationäres Geschäft haben, werden mobile Nutzer ihre Handys zur Verbesserung ihrer Offline-Erfahrung nutzen. Store Locators, Produktverfügbarkeit, Produktreservierungen und die Erstellung von Einkaufslisten sind Funktionen, die viele mobile Nutzer auf Ihrer mobilen Webseite erwarten.

Zusammenfassend gibt es 5 wichtige Dinge, die bei der Priorisierung von Inhalten für mobile Webseiten zu beachten sind :

  • Benutzer sind aufgabenorientiert
  • Ladezeiten sollten reduziert werden
  • Suchfunktionen sind prominent zu platzieren
  • Scrollen ist eine essenzielle Funktion
  • Die Online/Offline-Erfahrung sollte optimieren werden


Der nächste Post in dieser Serie wird auf die Nutzung von sogenanntem White Space zur Verbesserung der Erfahrung von mobilen Nutzern eingehen.

Veröffentlicht von Jos Meijerhof, Google Conversion-Team