Google Conversion Room Blog Tipps zum Tracking und Verbessern von Conversions im Netz

Bitte folgen Sie uns in Zukunft auf dem Google Analytics Blog oder den Blogs unserer Partner

Mittwoch, 18. Juli 2012 | 16:54


Vielen Dank an alle treuen Leser dieses Blogs, das wir heute leider nach langen Überlegungen schließen. Wir sind zu der Erkenntnis gelangt, das wir in den vergangenen Monaten einfach nicht genug Content veröffentlicht haben, um ein eigenes Blog dauerhaft mit Leben zu füllen.

Das Deutsche AdWords Blog und das Google Analytics Blog in englischer Sprache halten Sie weiterhin auf dem Laufenden, was Neuigkeiten, Trends und Best Practices rund um AdWords und Google Analytics betrifft. Viele unserer Deutschen Partner führen außerdem eigene lesenwerte Blogs und helfen Ihnen gerne persönlich weiter, wenn es um das wichtige Thema Conversions geht.

Veröffentlicht von Emily Wood, Google Blog team

Montag, 18. Juni 2012 | 16:54

Einführung von Content-Tests zur Erstellung von leistungsstärkeren Websites


Mithilfe der Erkenntnisse, die das Google Website-Optimierungstool geliefert hat, haben Vermarkter und Publisher in den letzten fünf Jahren das Web verbessert, um das Nutzererlebnis auf Websites positiv zu beeinflussen. Wir freuen uns, nun die Einführung von Content-Tests in Google Analytics ankündigen zu können, mit denen Websites getestet werden können.

Durch die Integration von Content-Tests in Google Analytics können Sie Messungen, Tests und Optimierungen zentral durchführen. Mithilfe der Content-Tests können Sie Ihre bereits im Google Analytics-Konto gesetzten Ziele optimieren. Außerdem können Sie das leistungsstärkste Design und Layout sowie die besten Inhalte für Ihre Webseiten ermitteln. Zudem können Sie mehrere Versionen einer Webseite erstellen, sodass verschiedene Besucher Ihrer Website unterschiedliche Versionen einer Seite sehen. Messen Sie mit Google Analytics die Effizienz jeder einzelnen Webseitenversion und ermitteln Sie mithilfe des neuen Statistikmoduls die leistungsstärkste Version. Im folgenden Video erhalten Sie weitere Informationen zu diesem Thema:


Das Testen von Websites erscheint auf den ersten Blick kompliziert. Wir haben jedoch für Sie ein Tool entwickelt, mit dem Sie Ihre Website ganz einfach testen können:


  • Ein Assistent führt Sie schrittweise durch die Einrichtung von Content-Tests, sodass Sie neue Tests schnell durchführen können.
  • Bei Content-Tests werden Google Analytics-Tags wiederverwendet, sodass Sie der Originalseite nur einen zusätzlichen Tag hinzufügen müssen.
  • Mit Content-Tests verschaffen Sie sich einen Überblick über die Leistung Ihrer Inhalte und ermitteln anhand von statistisch signifikanten Daten, welches die leistungsstärksten sind.
  • Da das Testen von Inhalten wichtig ist, haben wir diese Funktion so integriert, dass Content-Tests in Ihren normalen Diagnoseberichten in Google Analytics nur einen Mausklick entfernt sind.
Diese vollständige Integration ermöglicht uns, Testtools für Websites innerhalb unserer umfangreichen Plattform für Messungen anzupassen und zu erweitern. Zunächst können Sie wichtige Funktionen wie die weiter entwickelten Ziel-Conversions, die vereinfachte Tag Kennzeichnung und die erweiterte Segmentierung in Berichten nutzen. Außerdem arbeiten wir daran, zukünftig auch Seiten-Messwerte, zusätzliche Möglichkeiten für Ziel-Conversions und Vorschläge für Tests bereitzustellen.

Da die meisten Funktionen des Google Website-Optimierungstools dann in Google Analytics integriert sein werden, wird dieses eigenständige Tool eingestellt. Das Google Website-Optimierungstool und die Berichte für aktuelle und bereits durchgeführte Tests stehen Ihnen noch bis zum 1. August 2012 zur Verfügung. Am besten nutzen Sie für alle zukünftigen Tests die neue Funktion für Content-Tests. Wenn Sie noch nie einen Website-Test durchgeführt haben, sollten Sie auf alle Fälle die neuen Content-Tests in Google Analytics ausprobieren.

Diese Neuerungen sind jedoch erst der Anfang zur Vereinfachung von Website-Tests. Wir werden weitere Funktionen in das Test-Framework von Google Analytics integrieren. Content-Test wird in den kommenden Wochen schrittweise eingeführt. Sobald diese Funktion in Ihrem Google Analytics-Konto verfügbar ist, können Sie sie dort innerhalb Ihrer Berichte im Bereich "Content" aufrufen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in der Analytics-Hilfe. Probieren Sie Content-Test aus und geben Sie uns Feedback dazu.

Viel Spaß beim Testen!

Nir Tzemah
Google Analytics-Team

Erreichen Sie Ihre Ziele mit Google Analytics

Montag, 12. Dezember 2011 | 09:30

Labels: , ,

Am 1. Dezember haben wir in einem Webinar eines der grundlegensten Google Analytics Themen besprochen: wie Sie Ihre unternehmerischen Ziele in messbare Aktionen auf Ihrer Website übersetzen können. Die Aufzeichnung des Webinars ist jetzt hier verfügbar.


Veröffentlicht von Jos Meijerhof, Google Conversion-Team

Mobile Webseiten Optimieren - Teil 4: 8 Tipps, um mobile Conversions einfacher zu machen

Donnerstag, 1. Dezember 2011 | 10:38

Labels: , ,


Dies ist der vierte Beitrag in einer Reihe, die auf die Optimierung von mobilen Webseiten hinsichtlich Conversions eingeht. Die letzten Beiträge handelten von den Themen Inhalte Priorisieren, White Space, und Buttons.

Hier werden nun 8 (von vielen) Möglichkeiten vorgestellt, die dazu beitragen, die Durchführung mobiler Conversions einfacher zu machen:

Eine einzige Customer Experience über alle Plattformen hinweg
Die Wege, auf denen die Besucher mit Ihrer Website interagieren können, sind vielfältig. Mobile Anwender arbeiten mit kleinen Bildschirmen und ihrem Daumen; Tablet Benutzer werden mit mittelgroßen Bildschirmen und ihren Fingern arbeiten, und Desktop-Anwender werden mit mittleren bis großen Bildschirmen und einer Maus und Tastatur arbeiten. Es sollte für einen Besucher möglich sein, den Kaufprozess auf einer Plattform zu beginnen und auf jeder der anderen zu vollenden. Dies wir auch Single Customer Experience genannt..

Personaliseren
Die Möglichkeit, Suchanfragen zu speichern, kann etwa für Reiseanbieter besonders nützlich sein, ist aber eigentlich für jeder Website geeignet, wo Nutzer öfter die selben Sachen suchen werden. Für ein Take-away-Restaurant bedeutet das ganz konkret, dass wiederkehrende Besucher automatisch Ihre Lieblingsspeise angezeigt bekommen, nachdem sie danach mehrmals gesucht haben (oder mehrmals bestellt haben). Das macht den Conversion-Prozess für hungrige wiederkehrende Besucher sofort ein bisschen einfacher.

Zulassen, dass Besucher ihren Warenkorb Speichern
Für Website-Besitzer mit einem Warenkorb ist es eine gute Idee, Besuchern die Möglichkeit zu bieten, ihre Warenkörbe für ihre Rückkehr zu speichern oder sogar auf einer anderen Plattform wieder aufzurufen. Dies wird Cross-Plattform-Einkäufe viel einfacher machen. Für Besucher ohne Kunden-Login sollte die Eingabe ihres Namens und der E-Mail-Adresse genügen, um den Warenkorb zu speichern

Kurze Formulare nutzen
Der beste Weg, um einfache Conversions zu gewährleisten, ist sicherzustellen, dass alle Formulare nur so lang sind, wie unbedingt nötig. Entfernen Sie nicht relevante (Marketing-) Fragen wo es möglich ist.

Top-Aligned Labels verwenden
Wenn ein Mobile-Nutzer auf ein Formularfeld klickt, zoomt der Browser meistens auf das Feld ein. Der Bildschirm von einem mobilen Gerät ist ausserdem schmal, wenn es vertikal ausgerichtet ist. Deswegen machen Labels von Formularfelder auf der linken Seite (wie es bei Desktop oft der Fall ist) wenig Sinn. Durch die Implementierung von Labels über den Feldern ist es meistens einfacher für Besucher zu sehen, wo sie sind.

HTML5 für Formularfelder
Durch die Verwendung von HTML5 in Formularfeldern kann es Benutzern einfacher gemacht werden, das Formular auszufüllen. Zum Beispiel: ein Feld für die Telefonnummer wird gefüllt mit den Zifferntasten. Mit den HTML5-Code "<input type=number>" wird das Telefon darüber  informiert, sofort Zifferntasten zu zeigen. Einen einfachen Einstieg in HTML5 finden Sie hier.

Check-Boxen, Lists & Scroll-Menus
Dateneingabe sollte minimiert werden, da mobilen Nutzern meistens nur ihre Finger, Daumen und eine virtuelle Tastatur zu Vrfügung stehen. Durch die Verwendung von Checkboxen, (kurzen) Listen und Menüs, um die Dateneingabe zu erleichtern, helfen Sie Besucher den Konversionprozess schneller zu durchlaufen.

Click-to-Call
Mobile Nutzer sind viel eher bereit, irgendwo anzurufen als Desktop Nutzer. Wenn Kunden Ihr Geschäft auch telefonisch erreichen können, sollten Sie sicherstellen, dass alle Verweise auf Telefonnummern auf Ihrer Website mit Click-to-call Tags versehen sind.

Veröffentlicht von Jos Meijerhof, Google Conversion-Team

Mobile Marketing und Analytics

Freitag, 11. November 2011 | 17:59

Labels: , ,

Mobile-Geräte bieten Unternehmen unglaubliche Möglichkeiten auf Wertzuwachs-bringendes Marketing. Und das Beste: Man kann alles messen. In diesem Video teilt Avinash Kaushik die besten mobile Marketing-Strategien. Er zeigt außerdem ein Modell für die innovative und schnelle Erhebung Ihrer mobilen Daten (einschließlich eines Google Analytics Custom Reports, den jeder Google Analytics Nutzer sofort benutzen kann).





Veröffentlicht von Jos Meijerhof, Google Conversion-Team

Kostenloses Webinar mit T-Systems: Online-Marketing mit Google am 3. November 2011

Montag, 24. Oktober 2011 | 15:47

Labels: , , ,


In Kooperation mit Google Deutschland lädt T-Systems Multimedia Solutions herzlich zur kostenlosen Teilnahme an einem Webinar mit dem Titel Dürfen wir vorstellen? Ihr bester & digitaler Vertriebsmitarbeiter - Online-Marketing mit Google ein. Sichern Sie sich einen exklusiven Platz und erfahren Sie u.a. mehr über das brandneue Google Produkt: AdWords Express. Jeder Teilnehmer erhält ein 75 Euro Startguthaben für seine erste Google AdWords Express Kampagne.

Event Details:
Datum und Uhrzeit: 3.11.2011 von 11:00 bis 11:45 Uhr
Ort: Online
Veranstalter: T-Systems Multimedia Solutions
Anmeldung: unter www.effizienter-werben.de
Kosten: keine

Inhalt:
  • Grundlagen SuchmaschinenMarketing
  • Planung und Vorbereitung von Textanzeigen
  • Die Bedeutung von Keywords
  • Festlegung von Budget
  • Verwaltung von Kampagnen im AdWords-Konto
  • Schnelles Anlegen und automatisches Management mit AdWords Express

Gleich anmelden unter: www.effizienter-werben.de

Veröffentlicht von Jos Meijerhof, Google Conversion-Team

Deutsche Datenschutzbehörden bestätigen: Google Analytics kann ohne Einwände eingesetzt werden

Donnerstag, 15. September 2011 | 10:03

Labels:

Google Analytics und andere Web-Analysetools sind für viele Webseitenbetreiber zum Verständnis der Nutzer-Aktivitäten auf ihren Websites unverzichtbare Werkzeuge. Viele Webmaster setzen diese Informationen ein, um die Websites für die Nutzer zu verbessern. Es ist unser Ziel, Webmastern mit Google Analytics eine zuverlässige und stabile Web-Analyseplattform zu bieten, die gleichzeitig das Vertrauen und die Privatsphäre ihrer Besucher garantiert.

Während der Einsatz von Google Analytics nach unserer Ansicht nicht gegen das deutsche und europäische Datenschutzrecht verstößt, hatten deutsche Datenschutzbehörden in der Vergangenheit dazu eine abweichende Auffassung. Wir haben eng mit diesen Behörden - vertreten durch den Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit - hinsichtlich der Bedenken zusammengearbeitet und eine Reihe von Verbesserungen für Google Analytics implementiert.

Wir freuen uns, dass der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit heute eine deutliche Erklärung hinsichtlich der Einhaltung des deutschen Datenschutzgesetzes durch Google Analytics veröffentlicht hat. Google Analytics kann danach ab sofort ohne Beanstandung der deutschen Datenschutzbehörden eingesetzt werden.

Deutsche Webseitenbetreiber, die Google Analytics einsetzen, sollten mit folgenden Schritten sicherstellen, dass die Anforderungen der deutschen Datenschutzbehörden erfüllt werden:
  • Bitte erwähnen Sie in Ihrer Datenschutzerklärung, dass Google Analytics auf Ihrer Website eingesetzt wird.
  • Implementieren Sie die IP-Masken Funktion, die Google Analytics anweist, nicht die vollständige IP-Adresse Ihrer Nutzer zu speichern oder zu verarbeiten.
  • Weisen Sie in Ihren Datenschutzbestimmungen auf die Möglichkeit der Deaktivierung der Google Analytics-Funktion mittels eines Browser Add-on hin. Endnutzer können, falls gewünscht, sehr einfach durch Installation dieses Browser Add-on verhindern, dass Analyse-Informationen an Google gesendet werden. Diese Möglichkeit besteht seit über einem Jahr für Google Chrome, Firefox und Internet Explorer, ist jetzt auch für Safari und Opera verfügbar und hat sich als erfolgreiche und effiziente Lösung für die Nutzer erwiesen.
  • Wir haben aktualisierte Nutzungsbedingungen eingeführt, die mit den Datenschutzbehörden abgestimmte Regelungen zur Auftragsdatenverarbeitung beinhalten.

Wir freuen uns, unseren Google Analytics-Kunden mehr Klarheit beim Einsatz unseres Web-Analysetools unter Einhaltung der Anforderungen der deutschen Datenschutzbehörden bieten zu können. Der Schutz der Privatsphäre der Nutzer war von Anfang an eines unserer Prinzipien bei der Entwicklung von Google Analytics. Es ist uns wichtig, den Nutzern Transparenz und Kontrolle bei Google Analytics zu bieten.

Per Meyerdierks, Datenschutzbeauftragter, Deutschland