Google Conversion Room Blog Tipps zum Tracking und Verbessern von Conversions im Netz

Landingpage-Optimierung (Teil II): Wie Hurra Communications mit einer Landingpage mit hohem Informationsgehalt die Warenkorbaufrufe steigerte

Mittwoch, 18. November 2009 | 11:07

Labels: , ,


Die Hurra Communications GmbH wurde von Yves Rocher mit der Erstellung eines Konzepts für ein neues Produktseiten-Layout betraut. Diese Seite beschäftigt sich mit Tabletten, die beim Abnehmen unterstützen sollen. Diese Produktseite diente gleichzeitig als Landingpage.
In der Analysephase stellte Hurra fest, dass eine Vielzahl irrelevanter Teaser-Flächen, die in der linken und rechten Spalte eingebunden waren, nicht nur vom eigentlichen Produkt ablenkten, sondern auch wertvollen Platz auf der Seite beanspruchten.
Da es sich bei dem Artikel um ein sensibles Produkt handelt, schlug Hurra vor, der möglichen Skepsis beim Konsumenten mit weiteren Informationen zum Produkt zu begegnen. Entsprechend zielte die Optimierung darauf ab, die Landingpage ansprechend und informativ zu gestalten, um Vertrauen gegenüber dem Produkt beim Konsumenten zu schaffen.
Daher wurden auf der alternativen Landingpage die Teaser ausgeblendet und der dadurch gewonnene Platz für eine klare Kommunikation von Produktvorteilen und positiven Meinungen von Produktkäufern genutzt. Zusätzlich wurde ein emotionalerer Header und ein “Geld zurück”-Garantiesiegel auf der Seite eingebaut.
Hurra überprüfte ebenfalls den Effekt von sechs verschiedenen Variationen von Klickaufforderungen auf die Conversion-Rate.


Vorher:



Nachher:




Die optimierte Landingpage steigerte die Warenkorbklicks um 112 Prozent


Die optimierte Landingpage zeigte eine Steigerung der Warenkorbaufrufe um 79 Prozent im Vergleich zur Ausgangsversion.

Im Hinblick auf die sechs getesteten Buttons zur Klickaufforderung zeigte sich, dass die FormulierungJetzt bestellen” die Rate, mit der Produkte in den Warenkorb gelegt wurden, zusätzlich um 33 Prozent erhöhte.

Die Warenkorbklicks verbesserten sich also insgesamt um mehr als 112 Prozent und der CPO (Cost per Order) reduzierte sich durch die höhere Verkaufsrate um 34 Prozent.


Berücksichtigen Sie Kundenbedürfnisse bei der Gestaltung von Landingpages


Der Schaffung von Vertrauen kommt beim Onlineshopping generell eine hohe Bedeutung zu. Nutzen Sie daher gezielt Vertrauenssignale auf Ihrer Website, um das subjektiv empfundene Risiko zu mindern, das mit einem Online-Kauf einhergehen kann (z. B. aufgrund der fehlenden haptischen Produkterfahrung). Sicherheit bei der Kaufentscheidung schaffen Garantien wie z. B. Geld-zurück-Versprechen, die Möglichkeit zu portofreien Retouren oder das Angebot einer Vielzahl von Bezahloptionen. Testen Sie das Einbinden bekannter Gütesiegel (wie z. B. das Trusted Shops Logo) an einer gut sichtbaren Position. Auch Medienberichte sowie Kundenempfehlungen (sog. Testimonials) fördern die Glaubwürdigkeit eines Anbieters.


Google Conversion-Infocenter


Sie können sich die Fallstudie im pdf-Format im Conversion-Infocenter herunterladen. Hurra Communications gehört zum Netzwerk der von Google akkreditierten Conversion Professionals. Hier können Sie mehr über dieses Programm erfahren und einen Experten finden, der Sie dabei unterstützen kann, Ihren Webauftritt oder Ihre Landingpages für die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe zu optimieren. Dies schafft nicht nur ein überzeugendes Shopping-Erlebnis, sondern zahlt sich zugleich in Form von höheren Conversion-Raten aus.

Post von Stefanie Dürr, Conversion Team, Google