Google Conversion Room Blog Tipps zum Tracking und Verbessern von Conversions im Netz

Erfolgreiche Zusammenarbeit: Thomas Cook und TravelTainment erhöhen Conversion Rate um 33%

Montag, 1. November 2010 | 12:09

Labels:

Die Thomas Cook AG bietet über die Website thomascook.de ein breites Spektrum an Reiseprodukten an: von Pauschalreisen, Last Minute und Städtereisen bis hin zu Mietwagen und Kreuzfahrten. Die Last-Minute- und Pauschalreise-Sektionen der Website werden von der Internet Booking Engine der TravelTainment GmbH - Teil der Amadeus Leisure Group - versorgt.

Buchen leicht gemacht: Verbesserung des letzten Schritts im Buchungsprozess
Anhand ihrer Web-Analytics-Daten fand Thomas Cook heraus, dass ein relativ großer Prozentsatz der Besucher die Buchungsseite erreicht, aber am Ende die Buchung nicht abschließt. Thomas Cook erkannte, dass eine Verbesserung dieses letzten Schritts im Conversion-Prozess die Conversion Rate dramatisch steigern könnte und fing an, gemeinsam mit TravelTainment die Seite zu optimieren. Ihre Hypothese war, dass eine kürzere und (visuell) weniger komplexe Buchungsseite den Prozentsatz an konvertierenden Besuchern erhöhen würde.

Thomas Cook entschied sich für einen A/B-Test, bei dem die ursprüngliche Buchungsseite (A) gegen eine Alternative (B) antrat. Bei der Gestaltung der alternativen Seite haben Thomas Cook und TravelTainment sich vor allem auf die Reduzierung der Seitenlänge fokussiert:

Das Layout des Buchungsformulars wurde geändert:

Vorher

Nachher


Die Möglichkeit, einen Gutschein-Code einzugeben, wurde ‘eingeklappt’:

Vorher


Nachher


Der (optionale) Abschnitt zur Autovermietung wurde mit weniger Details neu gestaltet:

Vorher



Nachher



Details zur Zahlungsart wurden verborgen und nur nach Wahl einer Zahlungsoption erweitert:

Vorher

Nachher


Der Call-to-Action-Button am Ende der Seite wurde vergrößert:

Vorher

Nachher


Neue Buchungsseite verbessert Conversion Rate um 33%
Durch diese Änderungen wurde die Seite um rund 40% gegenüber dem Original verkürzt. Über einen Zeitraum von fast 3 Wochen sah die Hälfte der Besucher die ursprüngliche Buchungsseite (A), während die andere Hälfte die neu geschaffene alternative Seite (B) sah. Das endgültige Ergebnis ließ keinen Raum für Diskussion. Die alternative Seite hatte eine 33% höhere Conversion Rate als das Original.

Was sollten Sie als nächstes tun?
Optimieren Sie Ihren Buchungs-/Checkout-Prozess zur Steigerung Ihrer Conversion Rate.
Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Web-Analytics-Daten, um herauszufinden, wo ein großer Prozentsatz der Besucher Ihren Conversion-Trichter verlässt. Diagnostizieren Sie die Probleme auf diesen Seiten und fangen Sie an, über mögliche Alternativen nachzudenken. Versuchen Sie, Ihren Buchungs- oder Checkout-Prozess so einfach wie möglich zu gestalten. Vermeiden Sie visuelle Ablenkung, verringern Sie die Zahl der Formularfelder und Sektionen, bieten Sie den Besuchern Orientierung und zeigen Sie ihnen, dass ihre Daten sicher sind.

Wie Thomas Cook und TravelTainment in dieser Fallstudie gezeigt haben, kann ein einfacher A/B-Test eine enorme Auswirkung auf Ihre Conversion Rate haben!


Post von Jos Meijerhof, Google Conversion Team