Google Conversion Room Blog Tipps zum Tracking und Verbessern von Conversions im Netz

Neue Berichte "AdWords Such-Trichter"

Montag, 29. März 2010 | 11:10

Labels: ,

Im Laufe der nächsten Wochen wird auf dem Tab "Berichterstellung" Ihres AdWords-Kontos im Bereich "Conversions" eine neue Berichtgruppe "AdWords Such-Trichter (beta)" verfügbar sein. Damit diese Berichte mit Daten gefüllt werden, müssen Sie entweder AdWords-Conversion-Tracking aktivieren oder Ziele bzw. Transaktionen aus Google Analytics nach AdWords importieren. Diese neuen Berichte sollen Ihnen detailliertere Erkenntnisse liefern, mit welchen Anzeigen Ihre Kunden während des Kaufvorgangs interagieren, bevor sie eine Conversion auf Ihrer Website tätigen. Damit erhalten Sie eine fundiertere Entscheidungsgrundlage bezüglich der Keywords, Anzeigengruppen und Kampagnen in Ihrem AdWords-Konto.

Was sind "AdWords Such-Trichter"-Berichte?

Derzeit werden Conversions in AdWords jeweils der letzten Anzeige zugeordnet, auf die vor Ausführung der Conversion geklickt wurde. Wahrscheinlich führen Kunden aber mehrere Suchen durch, bevor sie schließlich eine Conversion tätigen. Von vielen unserer Kunden haben wir gehört, dass sie diese Klicks und Impressionen gerne nachvollziehen würden. Genau das wird jetzt möglich!

"AdWords Such-Trichter" ist eine Gruppe von Berichten über Klick- und Impressionsverläufe bei suchbezogenen Anzeigen bei Google, die am Ende mit einer Conversion abgeschlossen werden. Die Berichte geben Aufschluss darüber, wie sich Keywords vom oberen Bereich des Trichters auf dem Conversion-Pfad bis zum letzten Anzeigenklick verhalten. Neben einem Bericht zu den wichtigsten Conversions umfasst die Such-Trichter-Berichtgruppe sieben Berichte, darunter "Unterstützte Conversions", "Auswertung erste Klicks" und "Auswertung letzte Klicks", "Verzögerung" und "Pfadlänge". In diesem Video werden die neuen Berichte vorgestellt.



Welche Nutzen bieten die Berichte?


Die "AdWords Such-Trichter"-Berichte zeigen, welche Anzeigen Ihre Kunden gesehen und angeklickt haben, bevor sie schließlich eine Conversion tätigten. Somit erhalten Sie ein vollständiges Bild über den Wert Ihrer Keywords, Anzeigengruppen und Kampagnen. Betrachten wir ein Beispiel. Online-Reiseanbieter namens "Flyaway Vacations" betreibt AdWords-Kampagnen für Pauschalurlaubsreisen nach Hawaii. Seine Anzeigen enthalten Links zu einer Website, auf der der Nutzer einige oder alle Komponenten eines Pakets mit Flügen, Hotel, Leihwagen und Surfunterricht buchen kann. Angenommen, am 10. März hat jemand nach "hawaii urlaub" gesucht und eine Anzeige für das Hawaii-Urlaubspaket von Flyaway gesehen und angeklickt. Im AdWords-Konto des Reiseanbieters wurde ein Klick registriert. Zwei Tage später hat dieselbe Person nach "flüge hawaii" gesucht und eine andere Anzeige für Flyaway gesehen, aber nicht darauf geklickt. Im AdWords-Konto von Flyaway wurde eine Impression registriert. Drei Tage später hat dieselbe Person nochmals eine Suche durchgeführt, jetzt nach "flugurlaub hawaii". Diesmal hat er auf die Anzeige geklickt, die Website besucht und das Hawaii-Urlaubspaket gebucht.

Im Such-Trichter-Bericht erscheint daraufhin nicht nur eine Kauf-Conversion für das Keyword "flugurlaub hawaii", sondern außerdem auch ein unterstützender Klick für das Keyword "hawaii urlaub" und eine unterstützende Impression für das Keyword "flüge hawaii". Den Wert von unterstützenden Klicks und Impressionen zu prüfen, liefert wichtige Erkenntnisse für die Beurteilung des eigentlichen Werts Ihrer Keywords insgesamt.





Darüber hinaus zeigen die Such-Trichter-Berichte dem AdWords-Kunden, welche Keywords von den Conversions produzierenden Nutzern gesehen wurden und welche nicht. Im Beispiel der Flyaway-Kampagne kann es zum Beispiel sein, dass ein anderes Keyword wie "hawaii surfunterricht" keine unterstützenden Klicks bzw. Impressionen (oder Conversions über den letzten Klick) beigetragen hat. Daraus würde sich ableiten lassen, dass dieses Keyword nur einen geringen Conversion-Wert hat. Die Informationen über unterstützende Klicks und Impressionen sind ein zusätzlicher Datenpunkt, den Sie zum Treffen strategischer Budgetentscheidungen heranziehen können - von der Kampagnenebene bis hinunter zum einzelnen Keyword.

In den Such-Trichter-Berichten sind außerdem die durchschnittliche Anzahl von Klicks und Impressionen vor einer Conversion ("Pfadlänge") sowie die Zeitdauer bis zur Conversion nach dem erstmaligen Sehen und Anklicken Ihrer Anzeigen durch einen Kunden ("Verzögerung") angegeben. Anhand dieser Aufschlüsselung gewinnen Sie einen besseren Einblick in das Verhalten Ihrer Kunden und können aus dieser Information erfolgbringende Strategien ableiten. Beispielsweise lässt sich auf Basis der Verzögerung die erforderliche Vorlaufzeit für saisonale Kampagnen ermitteln. Die Pfadlänge liefert dagegen Aufschlüsse über wiederkehrende Besucher, die Sie für eine entsprechende Ausrichtung Ihrer Kampagnen nutzen können.





Hinweis: Die Such-Trichter-Berichte (beta) gibt es nur im AdWords-Konto, nicht aber in Google Analytics. Sie sind nur bei aktiviertem AdWords-Conversion-Tracking verfügbar und enthalten nur Daten für Keywords, die in mindestens einem Conversion-Pfad auftauchen. Such-Trichter-Daten liegen zurzeit nur für suchbezogene Anzeigen bei Google vor. Sie beinhalten nur Anzeigenimpressionen und -klicks innerhalb von 30 Tagen vor einer Conversion.

Post von Jeff Gillis, Product Marketing Manager

Bitte beachten Sie, dass die Berichte sich noch in der Beta-Version befinden und die Übersetzungen noch nicht perfekt sein dürften. Sie werden in Kürze korrigiert. Wir haben die Berichte schon jetzt zur Verfügung gestellt, damit Sie sie sofort nutzen können. Wir bedanken uns für Ihre Geduld.