Google Conversion Room Blog Tipps zum Tracking und Verbessern von Conversions im Netz

94 Prozent mehr Klicks im B2B-Portal von Fujitsu Siemens dank höherer Präsenz des Produktkonfigurators

Mittwoch, 2. Dezember 2009 | 16:49

Labels: ,

Heute möchten wir Ihnen zeigen, wie Fujitsu Siemens 94 Prozent mehr Klicks in
seinem B2B-Portal dank höherer Präsenz des Produktkonfigurators erhalten hat.

Fujitsu Siemens Computers ist ein führender Anbieter von IT-Produkten in Europa.
Das Unternehmen hat B2B-Unternehmen jeglicher Größen sowie Privatkunden in den
wichtigsten Märkten der EMEA-Region (Europa, naher Osten und Afrika) als Kunden.
Fujitsu Siemens Computers bietet eine umfassende Bandbreite innovativer und
umweltfreundlicher Lösungen für die IT-Infrastruktur und Computertechnologien.

Erhöhung der Zugriffe auf den Product Advisor

Eines der Hauptziele von Fujitsu Siemens Computers ist, die B2B-Entscheidungsträger
auf die Seiten mit den Produktinformationen zu leiten.* Das Unternehmen testete einen
neuen Teaser für die Produktsuche in einem größeren Format und an einer
neuen Position. Dieser stellt den Link zum als “Product Advisor” bezeichneten
Produktberater dar.

Um die Auswirkungen dieser Website-Änderung zu messen, definierte Fujitsu
Siemens Computers in Google Analytics Trichter, um aufzuzeichnen, wie viele
Website-Besucher (in Prozent) sich über den Product Advisor zu den Seiten mit den
Produktdetails durchklicken.


Vorher




Nachher




94 Prozent mehr Klicks für den Product Advisor

Durch den auffälligen Teaser konnte die Klickrate zum Product Advisor bereits im
ersten Testmonat von 16 Prozent auf 31 Prozent gesteigert werden. Dies entspricht
einer Steigerung von 94 Prozent.

Richten Sie Ihre Website auf die Erwartungen Ihrer Besucher aus

Das Browse-Verhalten von Website-Besuchern wird von deren auf Erfahrung
basierenden Erwartungen bestimmt, wo auf einer Webseite sich der relevanteste Content
befindet. Im Fall von Fujitsu Siemens erwarten die Nutzer normalerweise, dass wichtige
Navigationslinks sich im Haupt-Content befinden und nicht am rechten Seitenrand.

Was sollten Sie als Nächstes tun?

Stellen Sie beim Entwurf Ihrer Website sicher, dass die Informationen so gegliedert
sind, wie es Ihre Besucher erwarten. Rücken Sie wichtige Navigationselemente so
weit wie möglich in den Vordergrund und führen Sie A/B-Tests für die verschiedenen
Entwürfe durch, um nur Änderungen zu implementieren, die sich lohnen.

* Während Fujitsu Siemens auch sein Website-Design im Hinblick auf andere Website-Ziele optimierte, konzentriert sich diese Fallstudie auf den
Wegfall des Links zum “Product Advisor” in der Navigationsleiste. Dieser wurde durch einen auffälligen Teaser in der Mitte des B2B-Portals auf
Fujitsu-siemens.at (Fujitsu-siemens.at/it_trends/mobility_portal/) ersetzt.

Post von Kasia Andrzejewska, Google AdWords Team